Wie kann ich auch ohne den New Client Wizard einfach weitere Clients in eine Backup-Gruppe aufnehmen?

Man kennt es sicherlich. Da kommt ein Ticket rein und muss mal eben schnell zehn Rechner ins Backup aufnehmen. Die Standard-Methoden wären der New Client Wizard oder New Client Properties.

Beides sind natürlich valide Methoden. Der Wizard hat den großen Vorteil, dass auch direkt Verbindungstest durchgeführt werden und man durch die Implementierung geführt wird.

Angenommen, man hat aber bereits eine Gruppe für z.B. Linux-Clients, bei denen das Saveset „All“ gesichert wird und möchte sich die ganze Tipperei sparen. Auch hier gibt es einen einfachen Weg. Dafür muss man jedoch zuerst den Diagnostic Mode in der NMC unter „View -> Diagnostic Mode“ aktivieren.

Hat man dies getan, kann man einen Rechtsklick auf einen bestehenden Client durchführen und wählt dort „Copy„. Anschließend befindet man sich im „Create Client“ Fenster.

Allerdings sind sämtliche Eigenschaften (z.B. Savesets, Application Information, Remote Access, …) mit den Werten des bereits bestehenden Clients ausgefüllt, sodass man diese nicht erneut eintragen muss.

Jetzt muss man eigentlich nur noch drei Dinge tun:

  1. Im General Tab steht bei Name nun „<Copy of …..>“. Hier trägt man stattdessen den Namen des neuen Clients ein.
  2. Unter Globals (1 of 2) muss man den gesamten Inhalt des Feldes Client id löschen. Das Feld wird nur im Diagnostic Mode angezeigt.
  3. Ebenfalls unter Globals (1 of 2) müssen die Aliases des neuen Clients angepasst werden.

Das war’s auch schon. Mit minimalem Aufwand kann man so neue Clients anlegen.